Hainichen

Kindertagesstätte Storchennest verfügt ab 6. Februar über einen Fahrstuhl

Am 6.2.2020 ging für die 34 Mitarbeiter/Innen der Kindertagesstätte Storchennest ein langgehegter Wunsch in Erfüllung. Bereits seit dem Jahr 2015 besteht das Anliegen, in der größten Kindertagesstätte unserer Stadt einen Fahrstuhl zu errichten.

Als Kindertagesstätte mit Integrationskindern mussten gehbehinderte Kinder bislang von ihren Eltern bzw. den Betreuern teilweise über mehrere Stockwerke nach oben getragen werden. Aktuell besuchen 2 Kinder, welche auf einen Fahrstuhl angewiesen sind die Kindertagesstätte. Jedoch auch Eltern, welche bewegungsbeeinträchtigt sind, können nun davon Gebrauch machen.

Dabei war die Umsetzung des Vorhabens durchaus nicht frei von Komplikationen: Mehrfach stand der Fahrstuhl auf der Liste der „Kita-Invest Maßnahmen“ im Kreistag knapp unter der Linie der Vorhaben, welche bezuschusst wurden.

Als dann 2018 glücklicherweise doch eine Zuteilung erfolgte, steckte der Teufel im Detail: Nachdem beim Ausschreibungsergebnis nach der Submission eine erneute finanzielle Lücke von wenigen tausend € aufgetreten war, drohte das Vorhaben vor rund 1 Jahr erneut zu scheitern.

Dank der finanziellen Unterstützung der LISt Sachsen, welche den Erlös bei der Verabschiedung vom langjährigen Geschäftsführer Frank-Herrmann Göpfert dem Fahrstuhl in der Kindertagesstätte spendete und einer einmaligen Zuwendung von EINS Energie in Sachsen, konnte die aufgetretene Lücke in Höhe von rund 3.000 € doch noch geschlossen werden.

Insgesamt betrugen die Kosten für den Fahrstuhl rund 216.000 €. Der Zuschuss durch den Freistaat betrug: 62.693,01 €, die Beteiligung des Landkreises 6.269,30 €. Der Eigenanteil der Stadt Hainichen lag damit noch bei rund 147.000 €.

So war die Stimmung gut, als am 6.2. in Anwesenheit von Vertretern des Landratsamts, der Stadt, der LISt und EINS der Fahrstuhl endlich in Betrieb genommen werden konnte.

Bauausführende Firma für den Fahrstuhl selbst war die Fa. Schmidt + Sohn aus Chemnitz, die bautechnische Begleitung erfolgte durch das Mittweidaer Ingenieurbüro Lochschmidt. Die Bauzeit ging von Juli 2019 bis Januar 2020. Die Baumeisterarbeiten wurden durch die Fa. Bau-Schulze aus Lichtenau und die Elektroarbeiten durch die ortsansässige Fa. Noack aus dem Hainichener Ortsteil Bockendorf erbracht

Die DRK-Kindertagesstätte Storchennest, welche 2020 ihr 30jähriges Jubiläum feiern kann, besuchen derzeit 194 Kinder, wobei davon 17 Kinder heilpädagogische Unterstützung durch die Fachkräfte erhalten.

Dieter Greysinger

Bürgermeister

Verkehr

Zur Zeit keine besonderen Informationen.

Mehr Information
Verkehr

Downloads

Hier finden Sie nützliche Formulare, Jahresrückblicke und Dokumente

Downloadbereich
Download