* Hainichen

Herzlichen Glückwunsch der Firma Steffen Noack aus Bockendorf zum 30jährigen Jubiläum

Wenn man über drei Jahrzehnte erfolgreich auf dem Elektro-Handwerker-Markt agiert, kann man auf jeden Fall von einer ganz besonderen Erfolgsgeschichte sprechen. Die Firma „Radio- und Elektroservice Steffen Noack“ aus Bockendorf hat diese Bezeichnung sicher verdient.

Am 1.1.23 konnte das Team um Firmeninhaber Steffen Noack das 30jährige Jubiläum feiern. Was im Nebenerwerb kurz nach der Wende in Riechberg begann, ist seit vielen Jahren ein erfolgreiches Unternehmen, welches weit über die Stadtgrenzen von Hainichen hinaus Akzente gesetzt hat. Ich besuchte Steffen Noack am 17.1., um die Glückwünsche von Stadtrat und Stadtverwaltung zum 30jährigen Firmenjubiläum zu überbringen.

Aktuell ist die Firma unter anderem auf Baustellen in Frankenberg und Dresden Briesnitz aktiv. Dort hat man die Elektroarbeiten bei der Sanierung der dortigen Kirche, welche von der A 4 kurz vor der Abfahrt Dresden Altstadt gut sichtbar ist, übernommen. Überhaupt ist die Durchführung von Elektroarbeiten an Kirchengebäuden eine Spezialität des Teams, welches aus Chef Steffen Noack und 4 Mitarbeitern besteht. Schon mehrere Gotteshäuser hat man zur Zufriedenheit der Auftragnehmer elektrotechnisch auf den aktuellen Stand gebracht.

War in den Jahren nach der Wende der Verkauf und die Reparatur von Fernsehgeräten das Haupttätigkeitfeld des Betriebs, ist dieser Schwerpunkt im Zeitalter vom Onlinehandel ein Stück weit in den Hintergrund gerückt. An diese Stelle sind Elektroarbeiten beim Neubau von Eigenheimen sowie Elektroinstallationsarbeiten neu errichteter Supermärkte und Filialen von Kaufhausketten getreten. Eng arbeitet man häufig mit der Firma STH aus Riechberg zusammen. Aber auch Antennengemeinschaften werden durch die Firma Noack betreut.

Das größte Bauvorhaben der Firmengeschichte waren übrigens die Elektroarbeiten beim Umbau des ehemaligen Gellert-Gymnasiums in die neue Friedrich-Gottlob-Keller-Oberschule am Hainichener Lutherplatz vor 13 Jahren.

Angefangen hat alles vor drei Jahrzehnten in Riechberg, wo Steffen Noack im eigenen Haus, zunächst im Nebenerwerb, Fernseher reparierte. 1995 zog man dann nach Bockendorf um, wo man das Gebäude des ehemaligen Dorfkonsum erwarb.

Zu DDR-Zeiten war Steffen Noack im zunächst Rundfunkladen am Hainichener Neumarkt beschäftigt. Nach der Wende wechselte er zur Firma Hermes.

3 Lehrlinge hat Steffen Noack ausgebildet, der letzte davon hat vor mehr als 2 Jahren seine Ausbildung erfolgreich abgeschlossen und gehört zur Freude des Chefs nach wie vor zum Team von Steffen Noack.

Auf dem Bild zu sehen sind der langjährige Mitarbeiter Daniel Schreiber, Steffen Noack und Silvia Klimt vom Team der Firma Radio- und Elektroservice Steffen Noack.

Herzlichen Glückwunsch zu drei Jahrzehnten erfolgreiche Geschäftstätigkeit und für die Zukunft viele zufriedene Kunden.

Dieter Greysinger

Oberbürgermeister

Verkehr

Zur Zeit keine besonderen Informationen.

Mehr Information
Verkehr

Downloads

Hier finden Sie nützliche Formulare, Jahresrückblicke und Dokumente

Downloadbereich
Download