Hainichen

Herzlichen Glückwunsch an Jörg „Minge“ Thiele zum 30jährigen Jubiläum der Gaststätte „Zur Post“ am 28.2.2021

Der letzte Tag im Monat Februar ist für Jörg Thiele, dem Inhaber der Gaststätte „Zur Post“ alljährlich ein ganz besonderer Tag.

Am 28.2.1991 eröffnete er am Neumarkt seine Gaststätte, 10 Jahre später, am 28.2.2001 heiratete er seine langjährige Lebensgefährtin Katrin, mit der er einen zwischenzeitlich 15jährigen Sohn hat. 

Wiederum 10 Jahre später konnte „Minge“, wie er in Anlehnung an den legendären Fußballspieler von Dynamo Dresden von jeher genannt wird, bereits das 30jährige Jubiläum seiner Gaststätte feiern.

Leider muss die „Große Geburtstagsfeier“ mit den Stammgästen nachgeholt werden, wenn die Coronapandemie vorüber ist, denn aktuell dürfen Gaststätten bekanntlich nicht öffnen.

Ungeachtet dessen war es mir ein großes Bedürfnis, Jörg Thiele am 28.2.2021, welcher zufällig auf einen Sonntag fiel, persönlich zum Jubiläum zu gratulieren und ihm im Namen des Stadtrats und der Verwaltung ein Bild mit der Camera obscura zu überreichen.

Ich bedankte mich ganz herzlich für seine offene, herzliche Art. Die Gaststätte „Zur Post“ gehört zwischenzeitlich zu den ganz wenigen Orten in Hainichen, wo man mal schnell „auf ein Bier“ vorbeischauen kann. Aber auch das Speisenangebot ist vielseitig und gerade bei Familienfeiern legen sich Jörg und Katrin Minge ganz besonders ins Zeug. 

Der gebürtige Roßweiner lernte zu DDR-Zeiten den Beruf des Baufacharbeiters. Nach seiner Lehre war er bei der Hainichener Gebäudewirtschaft (heutige HWG) beschäftigt und in der Außenstelle Böhrigen eingesetzt.

Zu unserer Stadt hatte Jörg Thiele schon immer ein enges Verhältnis. Die Eltern stammen mütterlicherseits aus Hainichen. Der Opa von Jörg Thiele arbeitete im Stellwerk beim Bahnhof, seine Oma verkaufte im Kino auf der Bahnhofstraße einst die Eintrittskarten.

1991 wurde die heutige Gaststätte „Zur Post“ als Billardcafe eröffnet. In den Jahren nach der Wende waren Spielautomaten, aber auch Dart, Billard und Snooker sehr beliebt und die Haupteinnahmequelle. Mit den Jahren änderte sich aber das Kundenverhalten und aus dem „Billardcafe“ wurde die „Gaststätte zur Post“

Zunächst pachtete Jörg Thiele das Haus am Neumarkt, in welchem sich die Gaststätte befindet. Im November 1995 kaufte er das Gebäude und begann 4 Jahre später mit einer umfangreichen Sanierung. So entstanden Wohnungen, ab 2003 eine Pension und ab 2006 auch ein Biergarten sowie die „Umspanne“, ein Partyraum für Feierlichkeiten aller Art“.

Vor rund 15 Jahren rundete eine umfangreiche Fassadensanierung mit der Verzierung durch eine Postkutsche die Arbeiten am Gebäude ab.

Damit ist das rund 230 Jahre alte Gebäude seinem Aussehen und seiner Funktion treu geblieben. Es dürfte damit zu den ältesten Hainichener Stadthäusern überhaupt gehören, viele andere wurden beim letzten großen Stadtbrand 1832 zerstört.

Jörg Thiele wartet derzeit natürlich sehnsüchtig auf das Ende des Lockdowns. Voller Tatendrang würde er gerne wieder seine Gäste begrüßen und sein gastronomisches Angebot anbieten. Dass ihm die Stammkundschaft auch im Lockdown treu geblieben ist, dessen kann sich „Minge“ sicher sein.

Überhaupt hat der umtriebige Gastwirt eine sehr positive Lebenseinstellung und ist dankbar für alle Veranstaltungen. Aufgrund seines Alters, Jörg Thiele ist aktuell 51, können wir uns in Hainichen hoffentlich noch recht lang auf das gastronomische Angebot in der Gaststätte „Zur Post“ freuen.

2001 war ein ganz besonderes Jahr, rund ½ Jahr nach dem 10jährigen Firmenjubiläum traf das Hochwasser an der Kleinen Striegis das Gebäude von Jörg Thiele schwer. Rund 40 Zentimeter hoch stand damals das Wasser in den Gasträumen und richtete erheblichen Schaden an.

Wenn es denn wieder soweit ist, hat die Gaststätte „Zur Post“ von Donnerstag bis Dienstag ab 15 Uhr geöffnet. Besonders legendär ist alljährlich der Frühschoppen am Heiligabend, wenn auch viele ehemalige Hainichener, welche zu Besuch in unserer Stadt sind, sich zum großen Treffen bei Minge einfinden. Natürlich hofft er, dass nach dem pandemiebedingten Ausfall 2020 am 24.12.2021 dieses beliebte Treffen wieder stattfinden kann.

Herzlichen Glückwunsch Jörg „Minge“ Thiele und seiner Frau Katrin zum 30jährigen Jubiläum!

Dieter Greysinger 

Oberbürgermeister

Verkehr

Sperrung Gerichtsstraße

Mehr Information
Verkehr

Downloads

Hier finden Sie nützliche Formulare, Jahresrückblicke und Dokumente

Downloadbereich
Download