Hainichen

Harmonische Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Hainichen am 10.6.2022

Zum zweiten Mal in Folge führte die Freiwillige Feuerwehr Hainichen ihre Jahreshauptversammlung außerhalb der Reihe in den Sommermonaten durch. Normalerweise findet diese Ende Januar/Anfang Februar statt. Dies war pandemiebedingt in den letzten beiden Jahren nicht möglich.

Wehrleiter Sandro Weiß konnte dazu am Abend des 10.6. im Feuerwehrgerätehaus Hainichen neben den meisten aktiven Kameradinnen und Kameraden auch den stellvertretenden Gemeindewehrleiter André Moos, die Stadträte Joachim Fänder, Danilo Junghans und Benjamin Kupey, Hainichens Oberbürgermeister, Günter Neumann von der Alters- und Ehrenabteilung sowie Vertreter der anderen Ortsfeuerwehren begrüßen.

In seinem Rechenschaftsbericht ging Sandro Weiß auf das Einsatzgeschehen im Jahr 2021 ein. Nachdem coronabedingt die Anzahl der Einsätze im Jahr 2020 vergleichsweise niedrig war, gab es 2021 wieder mehr zu tun. Insgesamt 82 Mal musste man ausrücken. Der größte Einsatz war dabei zweifellos die Großschadenslage beim Brand der Firma Teucher in Großschirma, als im Mai 2021 insgesamt 200 Einsatzkräfte mit 40 Fahrzeugen vor Ort waren.

Derzeit ist die Freiwillige Feuerwehr Hainichen personell ausgezeichnet aufgestellt, 44 aktive Kräfte bringen das Feuerwehrgerätehaus sogar kapazitätsmäßig an seine Grenze. 41 männlichen Aktiven stehen 3 weibliche Feuerwehrkräfte gegenüber.

Zur Jugendfeuerwehr, über deren Aktivitäten Jugendwart Uwe Schultz berichtete, gehören aktuell 12 Nachwuchsfloriansjünger, 11 Jungen und 1 Mädchen. Der Alters- und Ehrenabteilung gehören aktuell 4 Personen an.

In den Grußworten des stellvertretenden Gemeindewehrleiters, der Stadträte und des Oberbürgermeisters kamen der Dank und die Anerkennung für die hervorragende Arbeit und das riesige Engagement in den Reihen der FF Hainichen immer wieder zum Ausdruck. Als kleines Zeichen der Wertschätzung von Seiten der Stadt erhalten alle aktiven Kameradinnen und Kameraden, die es wünschen, eine kostenlose Saisonkarte für das neue Hainichener Freibad.

Sandro Weiß und sein Stellvertreter Toni Rinke bedankten sich im Rahmen der Versammlung bei den Mitgliedern der Dorfwehren, welche regelmäßig in Hainichen mit ausrücken. Lothar Kempe, der dies über viele Jahrzehnte gemacht hat, wurde mit einem kleinen Abschiedsgeschenk von dieser Aufgabe verabschiedet. Weiterhin mit der  Hainichener Wehr ausrücken auch künftig Andy Dramert und Rene Seifert (beide FF Bockendorf) sowie Stefan Lehnert und Jürgen Detsch (FF Gersdorf/Falkenau).

Als Zeichen des hohen Ausbildungsstandards konnten im Rahmen der Jahreshauptversammlung mehrere Beförderungen ausgesprochen werden: Florian Clauß wurde zum Löschmeister, Jonas Liebe zum Oberfeuerwehrmann, Julia Meisel zur Feuerwehrfrau, Maik Nobst zum Hauptfeuerwehrmann, Christian Meisel zum Oberfeuerwehrmann und Sven Morgenstern zum Feuerwehrmann befördert. Jennifer Martens, die zur Löschmeisterin befördert wurde, konnte die neuen Schulterstücke nicht persönlich entgegennehmen. Die ranghöchste Beförderung erhielt an diesem Abend Ingo Thermer, er wurde zum Brandmeister befördert.

Nach weniger als einer Stunde endete eine rundum harmonische Versammlung und man ging in den gemütlichen Teil des Abends über.

Dieter Greysinger

Oberbürgermeister

Verkehr

Zur Zeit keine besonderen Informationen.

Mehr Information
Verkehr

Downloads

Hier finden Sie nützliche Formulare, Jahresrückblicke und Dokumente

Downloadbereich
Download