Hainichen

Corona Update – Regelungen für Hainichener Kindereinrichtungen ab Montag, 18.05.2020

Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger,

heute erhalten Sie Informationen der Hainichener Kindereinrichtungen zu den Regelungen ab Montag, 18.05.2020.

Am heutigen Tag treten in Sachsen viele Lockerungen in Kraft. Montag folgt in Hainichen mit dem „eingeschränkten Normalbetrieb“  der E.-Feldner-Grundschule und Kindertagesstätten sowie der schrittweisen weiteren Öffnung der Oberschule der nächste Kraftakt. Dies ist gleichzeitig ein weiterer Schritt auf dem Weg zur Rückkehr zur Normalität:

Ein Hinweis zu den Hainichener Kitabeiträgen in der Zeit von vom 16.3. bis zum 17.5.2020

Bereits kurz nach dem Lockdown wurde durch die Sächsische Landesregierung festgelegt, dass die Kitabeiträge im ersten Monat der Coronakrise erlassen werden. Dies galt in der Zeit vom 16.3. bis 19.4. sowohl für Kinder in der Notbetreuung als auch für den Fall, dass der Nachwuchs von zu Hause aus betreut werden konnte und keine Notbetreuung in Anspruch genommen wurde.

Ab dem 20.4. waren dann landesweit wieder Kita-Beiträge fällig, allerdings nur im Fall der Inanspruchnahme von Notbetreuung. Wer sein Kind weiterhin zu Hause betreuen konnte, musste auch vom 20.4. bis 17.5. keine Beiträge bezahlen.

In Hainichen wurden allerdings am 16.3.die Kita-Beiträge für März bereits abgebucht. Dieser Vorgang konnte nicht mehr gestoppt werden. Daraufhin haben wir veranlasst, dass im April keine Abbuchung erfolgt. Damit war der kostenfreie Monat für alle Kinder sichergestellt.

Für die Kinder in der Notbetreuung wird der Mai-Beitrag wieder normal abgebucht. Kinder, welche bislang die Notbetreuung nicht in Anspruch genommen haben, müssen erst ab dem 18.5. wieder Beiträge bezahlen.

Informationen unserer Kindertagesstätten, wie der eingeschränkte Regelbetrieb ab Montag, 18.5.2020, durchgeführt wird

Unsere Kindertagesstätten haben mich im Rahmen der Beratung am Dienstag gebeten, noch einmal explizit auf die ab Montag geltenden Regeln hinzuweisen. Ich habe die Informationen für jede Kita kopiert und in mein Update eingesetzt:

DRK Kindertagesstätte Storchennest am Ottendorfer Hang:

Liebe Kinder der Kindertagesstätte Storchennest,

ab Montag, d. 18.05.2020, könnt ihr gemeinsam mit eurer Mama oder mit eurem Papa wieder unsere Kindereinrichtung aufsuchen. Die Erzieherinnen haben sich ganz intensiv darauf vorbereitet und heißen euch dann herzlich willkommen. Es wird jedoch einige Veränderungen geben müssen, damit wir uns alle vor Ansteckungsgefahren schützen. Das werden wir euch nächste Woche erklären und Piktogramme werden euch dazu im Alltag an so manchen veränderten Umgang erinnern. Trotz all der vielen Veränderungen wird das Spielen mit euren Freunden, das Lernen in der Gruppe, der Aufenthalt im Außengelände, dem Wald oder dem nahe gelegenem Spielplatz wieder für alle möglich sein. Die Erzieherinnen mussten sich ganz viele Gedanken machen wie das alles unter den vorhandenen Bedingungen möglich sein wird. Wir freuen uns jedoch ganz sehr alle wieder im Haus begrüßen zu können.

Liebe Eltern der Kindertagesstätte Storchennest,

wie bereits aus den Medien zu entnehmen war, wird am Montag, d. 18.05.2020 der Rechtsanspruch auf die Betreuung in der Kindertagesstätte wieder wirksam. Damit werden auch die Betreuungsverträge wieder in Kraft treten und es besteht für Sie die Beitragspflicht. Für alle Familien, welche die Einrichtung somit erst ab dem 18.05.2020 wieder aufsuchen können, fällt damit ein halber Monatsbeitrag an.

Die Einrichtungen können nur unter sehr hohen Hygienevorgaben geöffnet werden und es muss sichergestellt sein, dass keine Durchmischungen stattfinden. Für uns muss daher die Absicherung aller Gruppenbereiche mit Beginn der Öffnungszeit bis zum Ende der Betreuungszeit einhergehen. Das erfordert einen immensen Personalaufwand, daher werden wir zukünftig täglich die Betreuungszeiten für ihre Kinder abfragen, um die Gruppenbereiche dementsprechend besetzen zu können. Kommt es zu Ausfällen der Mitarbeiter, kann das mit einer Beschränkung der Betreuungszeit einhergehen. Wir bitten dafür Verständnis zu zeigen. Die Kinder werden in ihren gewohnten Gruppenkomplexen betreut werden und am Montag wird es noch einige Belehrungen geben müssen. Bitte stellen Sie sich darauf ein und planen die zusätzliche Zeit.

Ab dem 18.05.2020 müssen wir unsere Öffnungszeiten anpassen, um die Vorgaben umsetzen zu können.

Wir öffnen daher von             6.00 – 16.30 Uhr.

Alle Bringe – und Abholepersonen müssen in der Kindereinrichtung einen Mundschutz tragen. Es darf nur eine Person dafür vorgesehen werden unter Einhaltung der Abstandsregeln.

Sie müssen täglich der Kindereinrichtung bescheinigen, dass ihr Kind und ihre Familie keine Krankheitssymptome in Bezug auf die Coronavirus-Erkrankung zeigen. Es können daher nur gesunde Kinder die Einrichtung besuchen. Bestehen diagnostizierte Erkrankungen, welche ähnliche Krankheitssymptome zeigen, muss der entsprechende schriftliche Nachweis in der Kindereinrichtung vorliegen. Bitte bemühen Sie sich bereits jetzt, wenn ihr Kind davon betroffen ist.

Wir haben weitere Informationen und Dokumente auf unserer Internetseite hinterlegt und vervollständigen diese ständig. Bitte nutzen Sie auch diese Informationsquelle zukünftig.

Uns stehen herausfordernde Zeiten bevor, mit dem Austausch, dem Zugehen aufeinander und dem Eingehen von Kompromissen können wir sicher gute Entscheidungen für unsere Kinder treffen. Wir hoffen auch Sie als gute Partner weiterhin an der Seite zu haben, um diesen zu begegnen.

Im Namen des Teams der Kindertagesstätte Storchennest grüßt Sie alle

Anke Fischer.

Kita Villa Zwergenland Bahnhofstraße

Liebe Familien,

wir freuen uns sehr ab dem 18.05.2020 wieder alle Kinder in unserer Kita begrüßen zu dürfen. Ab Montag haben alle Eltern wieder einen Anspruch auf die Betreuung ihrer Kinder im Kindergarten und Kinderkrippe. Aber wir befinden uns im sogenannten „eingeschränkten Regelbetrieb“, das heißt dass es zu Einschränkungen im Alltag kommen wird. Unser neuer Alltag folgt dem Grundsatz der strikten Trennung von Betreuungsgruppen, der konsequenten Vermeidung des Zusammentreffens Kinder unterschiedlicher Gruppen im Gebäude und im Außenbereich und der Umsetzung der Abstands- und Hygieneregeln. Die wichtigsten Informationen erhalten Sie nachfolgend aufgeführt:

veränderte Öffnungszeit:

  • Um die vorgeschriebenen Bedingungen personell umsetzen zu können wird die Öffnungszeit auf 7:00- 16:00 Uhr beschränkt.
  • Wir bitten Sie zu prüfen, inwieweit Sie die Betreuungszeit täglich vollumfänglich nutzen müssen.
  • Bitte geben Sie bis Donnerstag die Betreuungszeit für die kommende Woche ab.

Hygieneregeln:

  • Sie erhalten von uns einen Vordruck, auf dem täglich von Ihnen bestätigt wird, dass weder Ihr Kind noch ein Familienmitglied Krankheitssymptome von Covid- 19 aufweist. Dieser Zettel ist täglich von Ihnen mitzuführen (im Rucksack) und bei der morgendlichen Übergabe unterschrieben vorzuzeigen. Am Monatsende wird der Vordruck von der Kita Leitung einbehalten. Wir nehmen nur gesunde Kinder in die Betreuung.
  • Kinder mit Vorerkrankungen (z.B. Heuschnupfen) benötigen ein ärztliches Attest. Die Kitaleitung kann bei Zweifel am Gesundheitszustand die Aufnahme ablehnen. Kinder, die während der Betreuung Symptome zeigen (z.B. Fieber, Husten), sind von der Gruppe zu trennen, sofort von den Eltern abzuholen und eine Abklärung beim Kinderarzt ist vorzunehmen.
  • Das Betreten des Kita-Geländes ist für Eltern nur mit Mund-Nasen-Bedeckung gestattet.
  • Die Eltern nutzen bei Betreten der Kita bitte die Händedesinfektion im Eingangsbereich und die Kinder waschen bitte die Hände vor Betreten des Gruppenraums (Kinder keine Desinfektion). Falls der Waschraum durch ein Kind einer anderen Gruppe besetzt ist, müssen Sie bitte warten.

Bring- und Abholsituation:

  • Bitte geben und holen Sie Ihre Kinder in den festen Gruppen ab. Das Betreten der Gruppenräume ist untersagt.
  • In der Bring- und Abholsituation müssen Kontakte zwischen Beschäftigten und Eltern und Eltern untereinander möglichst reduziert werden.
  • Eltern müssen zwingend eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen.
  • Da die Garderoben sehr klein sind und der Mindestabstand von 1,50m eingehalten werden muss, dürfen sich pro Garderobe nur noch 2 Familien gleichzeitig aufhalten. Deshalb kann es zu Wartezeiten kommen.
  • Die Familien aus der oberen Etage im Haupthaus müssen zu den Familien aus dem Krippenbereich im Erdgeschoss den Mindestabstand zwingend einhalten.
  • Die Mäusegruppe wird die Bring- und Abholsituation im Turnraum absolvieren. Das heißt, dass sich die Kinder in den Zeiten von 7:00- 9:00 Uhr und von 13:45- 16:00 Uhr im Turnraum befinden.
  • Für jedes Kind sollte sich nur noch eine abholberechtigte Person im Gebäude aufhalten (also bitte nicht mehr Mama und Papa zusammen).

Elterngespräche:

  • Entwicklungsgespräche und Elternabende können bis auf weiteres nicht stattfinden. Dringende Elterngespräche werden im Bedarfsfall telefonisch geführt.
  • Bei Tür- und Angelgesprächen in der Übergabesituation sollte von beiden Erwachsenen eine Mund-Nasen-Bedeckung getragen werden und 1,50m Abstand eingehalten werden.

Uns ist bewusst, dass die Einschränkungen für jeden eine große Herausforderung sind, aber wir hoffen auch weiterhin auf Ihr Verständnis, Ihr Vertrauen und Ihre Unterstützung. Es ist ein unbeschreibliches Gefühl, wieder Teil der Entwicklung jedes einzelnen Kindes sein zu können. Und auch wenn noch nicht absehbar ist, wie lange diese Phase andauern wird so wünschen wir uns das Sie diese Zeit mit uns gemeinsam durchstehen werden. Bei Fragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung. Bitte informieren Sie uns, wenn Ihr Kind am Montag die Kita noch nicht besucht.

Liebe Grüße und bis Montag

Ihr Team der Villa Zwergenland

DRK Hort AlberTina Gellertstraße

Liebe Eltern und Kinder des Hortes „AlberTina“

wie Sie bereits aus den Medien erfahren haben, wird ab Montag, den 18.05.2020 der eingeschränkte Regelbetrieb in Kindereinrichtungen beginnen. Damit können Sie Ihre Kinder wieder in den Hort geben und es besteht für Sie die Beitragspflicht. Für alle Familien, welche die Einrichtung somit erst ab dem 18.05.2020 wieder aufsuchen können, fällt damit ein halber Monatsbeitrag an.

Die Kindereinrichtungen können nur unter sehr hohen Hygienevorgaben geöffnet werden und es muss sichergestellt sein, dass keine Durchmischungen der Gruppen, weder personell noch bei den Kindern, stattfindet. Offene oder teiloffenen Konzepte können in dieser Phase nicht umgesetzt werden. Für uns muss daher die Absicherung aller Gruppenbereiche mit Beginn der Öffnungszeit bis zum Ende einhergehen. Das erfordert einen immensen Personalaufwand, daher werden wir zukünftig täglich die Betreuungszeiten für ihre Kinder abfragen, um die Gruppenbereiche dementsprechend besetzen zu können. Kommt es zu Ausfällen der Mitarbeiter, kann das mit einer Beschränkung der Betreuungszeit einhergehen. Wir bitten dafür Verständnis zu zeigen. Die Kinder werden auch im Hort in ihrem Klassenverband betreut. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir die Geschwisterkinder dadurch nicht in der gleichen Gruppe betreuen können.

Ab dem 18.05.2020 müssen wir unsere Öffnungszeiten anpassen, um die personellen Vorgaben umzusetzen. Wir können daher keinen Frühhort anbieten. Unser Hort hat von 11.00 – 17.00 Uhr geöffnet. Ab 07.00 Uhr nimmt am Morgen die Schule ihre Kinder in Empfang. Sie müssen täglich der Schule bescheinigen, dass ihr Kind und ihre Familie keine Krankheitssymptome in Bezug auf die Coronavirus-Erkrankung zeigt. Diese Bescheinigung gilt ebenso für den Besuch des Hortes durch entsprechenden Austausch von Grundschule und Hort. Es können nur gesunde Kinder die Schule und somit auch den Hort besuchen. Bestehen diagnostizierte Erkrankungen, welche ähnliche Krankheitssymptome zeigen, muss ein schriftlicher Nachweis im Hort vorliegen. Bitte reichen Sie dies uns entsprechend nach.

Alle Bringe – und Abholpersonen klingeln bitte am Eingang und warten vor der Tür. Ein Betreten des Hortes sollte vermieden werden. Sollten Sie den Hort betreten müssen, erfolgt dies in Absprache mit dem Personal mit dem Tragen eines Mundschutzes. Bitte denken Sie auch vor der Eingangstür an die Einhaltung der Abstandsregeln. Gehen Ihre Kinder allein nach Hause, dann vermerken Sie dies wie gewohnt schriftlich. Bitte denken Sie auch an die Bestellung des Mittagessens in gewohnter Form.

Liebe Kinder und Eltern;
auch wenn die Regularien für uns Alle sehr hoch sind, freuen wir uns sehr auf „unsere“ Kinder. Wir gehen damit einen guten Schritt in Richtung Normalbetrieb. Wenn sich alle an die Hygienevorschriften halten, hoffen wir auf eine baldige vollständige Rückkehr zum Normalbetrieb unseres Hortes. Wir werden versuchen, Ihren Kindern trotz allem eine schöne, erlebnisreiche und lehrreiche Zeit im Hort zu bieten. Wir wollen Ihren Kindern ein Stück Normalität und die Freude auf Ihren Klassen- und Freunde Verband geben und Ihnen, liebe Eltern, wieder familiäre Unterstützung.

Annette Wüchner und Ihr Hort – Team „AlberTina“

Christlicher Kindergarten Springbrunnen Berthelsdorfer Straße

Vom Springbrunnen liegt mir diesbezüglich keine Meldung vor. Ich gehe davon aus, dass die dort betreuten Kinder samt Eltern individuell informiert werden, wie es ab Montag dort weitergeht.

Alle weiteren Informationen zur geplanten Öffnung von Sportstätten in Hainichen erhalten Sie mit dem morgigen Corona-Update.

Bleiben Sie gesund.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Bürgermeister

Dieter Greysinger

Verkehr

Zur Zeit keine besonderen Informationen.

Mehr Information
Verkehr

Downloads

Hier finden Sie nützliche Formulare, Jahresrückblicke und Dokumente

Downloadbereich
Download