Hainichen

Breitbandausbau Hainichen - Information zum aktuellen Stand

Die VOB-Verträge mit den Baufirmen der fünf Baulose sind unterschrieben.

Zurzeit werden die Bauablaufpläne von den Baufirmen erstellt. Nachdem diese mit allen Beteiligten abgestimmt sind, werden wir sie im Gellertstadtboten am 31.07.2021 veröffentlichen. Dann lässt sich auch sagen, wann, wo, welche Bauarbeiten geplant sind und wann die Herstellung der Hausanschlüsse in den jeweiligen Straßenabschnitten vorgesehen ist.

Der Baustart wird am 01.07.2021 erfolgen.

Zum Baustart ist der erste Spatenstich am Standort vom PoP 1 in der Gerichtsstraße Ecke Heinrich-Heine-Straße vorgesehen. Wann dann die Bagger anrücken und mit den Aushubarbeiten für die Kabeltrassen beginnen, hängt noch maßgeblich von den Lieferzeiten für das zum Einbau benötigten Materials ab. Vor allem für die Mikrorohrsysteme werden die Lieferzeiten täglich größer. Um zu sichern, dass die Kabelgräben nicht unnötig lange offen stehen und die erforderlichen Verkehrseinschränkungen nicht länger als unbedingt notwendig andauern, werden wir mit den Aushubarbeiten erst beginnen, wenn das benötigte Material auf der Baustelle vorliegt.

Der Stand zu den vorgesehenen Breitbandanschlüssen wird noch einmal aktualisiert.

Für alle Interessenten, die bereits einen Vertrag zur Grundstücksnutzung für einen Anschluss ihres Gebäudes an das neue Breitbandnetz unterschrieben haben, ist alle Voraussetzung für den Anschluss erfüllt und sie werden ihren Hausanschluss nach Baufortschritt bekommen. Um die Arbeiten auf den privaten Grundstücken abzustimmen, wird vor Baubeginn von den beauftragten Baufirmen mit den Grundstückseigentümern noch ein Vor-Ort-Termin durchgeführt.

Da zwischen der 2017 als Fördergrundlage durchgeführten Marktanalyse und heute eine Reihe von Gebäuden neu gebaut wurden, die bisher nicht berücksichtigt werden konnte, haben wir beim Fördermittelgeber einen Antrag mit der Bitte um Nachförderung für diese Objekte gestellt. Dieser Antrag wird noch geprüft.  Außerdem wurde mit Erweiterung der Fördermöglichkeiten über den Vortrieb der Reserve nun auch der Anschluss von Grundstücken möglich, die unmittelbar an einer neuen Breitbandtrasse liegen , für die aber aufgrund der verfügbaren Datenrate von mehr als 30 Mbit/s eine Förderung bisher nicht möglich war. Die entsprechende Planung wird derzeit vom beauftragten Planungsbüro, der mgp GmbH Chemnitz, ausgeführt. Gleichzeitig soll damit auch der Vorlauf für das Gibabitnetz, das bis 2025 erstellt werden soll („Weiße Flecken Programm“), geschaffen werden. Dazu werden zusätzliche Leerrohre in den bereits geplanten Trassen verlegt. Auch hierfür läuft noch die Planung.

Für Hinweise und Rückfragen stehen wir Ihnen auch weiterhin gern zur Verfügung.

E-Mail:  Dr.Dietmar.Jonas@hainichen.de

Dr. Dietmar Jonas

Breitbandkoordinator

Verkehr

Brücke Berthelsdorfer Straße in Richtung Langenstriegis gesperrt

Mehr Information
Verkehr

Downloads

Hier finden Sie nützliche Formulare, Jahresrückblicke und Dokumente

Downloadbereich
Download