Hainichen

Baubeginn für Leichtathletik C Anlage im Hainichener Sportforum am 21.11.

Im kommenden Jahr 2020 sollen im Hainichener Sportforum an der Pflaumenalle (neben dem Breitbandausbau) die höchsten Investitionen für eine kommunale Maßnahme in unserer Stadt überhaupt getätigt werden.

Kernstück ist dabei der Neubau einer Leichtathletik C Anlage aus Kunststoff (im Volksmund oft auch Tartanbahn genannt) und der Erneuerung des Naturrasenspielfeldes.

Zur Leichtathletikanlage gehören vier 400 Meter Umlaufbahnen, darin enthalten sechs 100 Meter Sprintstrecken, zwei Sprunggruben, eine Kugelstoßanlage, ein Beachvolleyballfeld und weitere Einrichtungen. Die Planung erfolgte in enger Abstimmung mit den Sportlehrern der beiden Hainichener Schulen. Sie werden perspektivisch Hauptnutzer der Anlage sein. Leichtathletikanlage und Naturrasen rücken ein Stück näher an die Zuschauertribüne heran.

Die Investitionssumme für die neue Leichtathletikanlage samt Naturrasenerneuerung liegt bei rund 2 Mio. €. Gleichzeitig soll die Dreifeldturnhalle brandschutztechnisch ertüchtigt und das Lehrschwimmbecken energetisch saniert werden. Ca. 3 Mio. € sollen also insgesamt 2020 zwischen Pflaumenallee und Nossener Straße investiert werden. Über das Programm Stadtumbau werden alle genannten Dinge mit rund 66,6 % der Gesamtkosten gefördert.

Die hohen Fördersätze waren dank der guten Zusammenarbeit der Fördermittelgeber möglich. Noch in diesem Jahr musste mit der Baumaßnahme begonnen werden, denn nur so war die Sicherstellung der Fördermittel gewährleistet. Gleichzeitig hat der bauausführende Betrieb, die Fa. ATS Chemnitz aufgrund der Mitte November noch anhaltenden milden Witterung durchaus konkrete Pläne 2019: Man möchte noch in diesem Jahr eine 60m³ Zisterne errichten. Dort wird das Niederschlagswasser gesammelt, welches auch für die Bewässerung des Naturrasenplatzes genutzt werden kann.

Zum ersten Spatenstich am 21.11.2019 hatten sich zahlreiche Ehrengäste an der künftigen Baustelle eingefunden. Darunter die Landtagsabgeordnete des Wahlkreises Iris Firmenich, der Ehrenvorsitzende des Kreissportbundes Mittelsachsen Rüdiger Borck, der Schulleiter der Eduard-Feldner-Grundschule Eric Kaltschmidt, Hortleiterin Annette Wüchner sowie Oberschul-Sportlehrer Lutz Herrmann. Als Vertreter des ATV Hainichen war Christian Blümich, vom Hainichener FV Hans-Peter Fröhlich und Otto Propszt sowie vom Stadtrat Benjamin Kupey anwesend.

Sehr groß war das Medieninteresse am Baubeginn, neben der Freien Presse war auch der Wochenendspiegel, der Blick, MDR Sachsen und das Kabeljournal Röhrsdorf an einem trüben Novembervormittag ins Sportforum gekommen.

Unter den Gästen waren auch das Hainichener Bauamt (Hartmut Stenker), der städtische Sanierungsberater Matthias Preiß (SKE) sowie Vertreter der Baufirma ATS und des Planungsbüros (Sven und Falk Ehmer) vertreten.

Wenn alles planmäßig läuft, wird die Fertigstellung des Vorhabens im September 2020 erfolgen. Vielleicht bekommt mit der C-Anlage ja auch die Hainichener Leichtathletik neue Flügel. Für den Schulsport ist eine solche Anlage überfällig, in fast allen umliegenden Gemeinden (Frankenberg, Mittweida, Oberschöna, Rossau) gehört eine  Kunststoff-Leichtathletikanlage schon seit Jahren zum Standard beim Sportunterricht in den Schulen.

Mit Fertigstellung des Kunstrasenspielfelds August 2019 war bereits ein erstes Großprojekt im Sportforum fertiggestellt worden. Auch hier war ATS Chemnitz bauausführendes Unternehmen.

Hoffen wir auf einen reibungslosen Bauablauf mit keinen negativen Überraschungen.

Dieter Greysinger

Bürgermeister

Verkehr

Zur Zeit keine besonderen Informationen.

Mehr Information
Verkehr

Downloads

Hier finden Sie nützliche Formulare, Jahresrückblicke und Dokumente

Downloadbereich
Download