Hainichen

1.275 € Spende für die Kita Storchennest durch LISt GmbH Hainichen

Eine sehr nette Geste des langjährigen LISt Geschäftsführers Frank-Hermann Göpfert bescherte der Kita Storchennest am Ottendorfer Hang eine unerwartete Geldspende.

Anlässlich seiner Verabschiedung in den Ruhestand am 28.6.2019 hatte Herr Göpfert auf Geschenke verzichtet und stattdessen die Gäste um eine Spende für die DRK-Kindertagesstätte am Ottendorfer Hang gebeten.

Nachdem der langgehegte Wunsch der dortigen Erzieherinnen, einen Fahrstuhl an das Gebäude  anzubauen, ein ums andere Jahr verschoben werden musste, schien der glückliche Moment in diesem Jahr endlich gekommen.

Sowohl der Landkreis signalisierte die Bereitstellung von Fördermitteln, als auch die Stadt Hainichen, der das Gebäude gehört, die Co-Finanzierung aus dem 2019er Haushalt.

Als dann bei der Submission im April das günstigste Angebot rund 2.000 € über den im Haushalt eingestellten Geldern lag, drohte das Projekt ein weiteres Mal zu scheitern. Denn der Kämmerer fand keine Deckungsquelle für die Mehrkosten.

Da kam der Stadt das Angebot des damals noch im Amt befindlichen LISt Geschäftsführers wie gerufen, den Erlös seiner Verabschiedung einem sozialen Zweck in der Stadt Hainichen zugutekommen lassen zu wollen.

Insgesamt kam auf diese Weise der stolze Betrag von 1.275 € zusammen. Anhand der Aussagen einiger Gäste der Verabschiedungsfeier könnte diese Summe sogar noch ein Stück ansteigen.

Zum symbolischen Übergabetermin hatten sich zahlreiche Kinder der Kita Storchennest mit ihren Erziehern, die meisten davon aus der Vorschulgruppe, der ehemalige und jetzige LISt Geschäftsführer Frank-Hermann Göpfert und Sören Trillenberg, die Kita Leiterin Anke Fischer und der Hainichener Bürgermeister im Außenbereich der Kindertagesstätte am Ottendorfer Hang eingefunden.

Die Kinder hatten eigens ein kleines Unterhaltungsprogramm mit Musik, Tänzen und lustigen Gedichten einstudiert und am Ende waren alle glücklich, dass der Fahrstuhl zwischen Ende August und Ende Oktober 2019 errichtet werden kann.

Da die Kita regelmäßig Kinder mit einer Behinderung besucht wird, ist dieser Fahrstuhl eine große Erleichterung. Denn bisher mussten die Kinder zumeist von Erziehern bzw. den Eltern durch das Treppenhaus getragen werden.

Wir danken Herrn Göpfert für diese tolle Unterstützung und wünschen ihm einen erlebnisreichen und langen Ruhestand mit seiner Familie bei bester Gesundheit.

Auf dem Bild stehen die Kinder mit Frank-Hermann Göpfert, Sören Trillenberg, Anke Fischer und Dieter Greysinger übrigens an der Stelle, wo in wenigen Wochen der Außenfahrstuhl errichtet werden soll.

Dieter Greysinger

Bürgermeister

                                              

Verkehr

Verkehrseinschränkungen auf der S201

von 27.05. - 07.06.2019.

Mehr Information
Verkehr

Downloads

Hier finden Sie nützliche Formulare, Jahresrückblicke und Dokumente

Downloadbereich
Download