Hainichen

Zum 500. Jahrestag des Thesenanschlags von Dr. Martin Luther werden in Bockendorf, Gersdorf und Hainichen insgesamt 4 Sommerlinden gepflanzt

Das Reformationsfest 2017 war ein ganz besonderes Ereignis. Fand es doch auf den Tag genau 500 Jahre nach dem Anschlag der 95 Thesen von Martin Luther an das Tor der Schlosskirche in Wittenberg statt.

Gerade zu Beginn des 20. Jahrhunderts wurden an den Geburtstagen des Reformators, aber auch zum Reformationsfest am 31.10. häufig für die Erinnerung an dieses Ereignis Bäume gepflanzt.

Aufgrund des 500jährigen Jubiläums 2017 entschieden wir uns, in Hainichen gleich 4 solcher Bäume zu pflanzen und diesen Akt mit Gedenktafeln für die Nachwelt zu erhalten.

Der 31.10.17 war auch ein ganz besonderer Tag für die Kirchgemeinden aus Hainichen. Punkt 9.30 Uhr begannen Gottesdienste in Bockendorf, Gersdorf und Hainichen. Daneben fanden auch in den Schwestergemeinden Langenstriegis und Pappendorf Gedenkfeiern statt.

In der gut gefüllten Friedhofskapelle in Gersdorf erinnerte Pfarrer Friedrich Scherzer an die Hauptgründe für die Reformation, den Ablasshandel der Katholischen Kirche. Ganz im Sinne von Martin Luther verzichtete er auf ältere Gesangsbuchlieder oder Bibeltexte. Luther wollte ja auch, dass die Kirche sich der Zeit anpasst und nicht in alten Floskeln und Ritualen erstarrt. Musikalisch umrahmt wurde der Gottesdienst durch Kerstin und Claudio Kreinacker.

Um 11.00 Uhr wurde dann vor der alten Schule in Gersdorf die erste von insgesamt 4 Lutherlinden gepflanzt. Ortsvorsteher Sylvio Hännig hatte im Nachgang zur letzten Stadtratssitzung angeregt, zu den geplanten 3 Pflanzungen in Hainichen und Bockendorf eine weitere solche Aktion in seinem Ort zu tätigen. Auf die Schnelle wurde durch Familie Hännig ein ansprechendes Rahmenprogramm organisiert, der Posaunenchor spielte einige Stücke, unter anderem das wohl bekannteste Lutherlied, „Ein feste Burg ist unser Gott“.

Die Baumpflanzung in Gersdorf/Falkenau erfolgte durch Ortsvorsteher Sylvio Hännig, den Ortschaftsräten Volker Ranft und Andreas Richter, Pfarrer Friedrich Scherzer und Bürgermeister Dieter Greysinger.

Um 14.00 Uhr wurde dann im Hinterhof des Gebäudes am Markt 9 (Bibliothek) Lutherlinde Nummer 2 gepflanzt. Aufgrund der Tatsache, dass dort derzeit eine Baustelle existiert, wurde der Baum einstweilen in einen Topf eingepflanzt. Nach dem Ende der Bauarbeiten Mitte Dezember wird die Linde dann ihren angestammten Platz erhalten. An der Pflanzung beteiligt waren neben dem Pfarrer und dem Bürgermeister auch Lutz Uhlig vom Baubetrieb Heidenreich, der für die Baustelle dort verantwortlich ist.

Lutherlinde Nummer 3 wurde um 14.30 Uhr auf dem Areal der Friedrich-Gottlob-Keller- Oberschule von Friedrich Scherzer und Dieter Greysinger mit Unterstützung der beiden Bauhofmitarbeiter Sandro Weiß und Felix Dittrich in den Boden eingesetzt. Dieser Akt ist übrigens im Kabeljournal Röhrsdorf zu sehen, welches die Baumpflanzaktion filmte.

Die letzte der 4 Lutherlinden wurde um 15.30 Uhr in Bockendorf, vor dem Sportplatz (Walter-Glöckner Stadion) eingepflanzt. Beteiligte Akteure hier war Pfarrer Thomas Hübner, Ortsvorsteher Danilo Richter, Ortschaftsratsmitglied Thilo Heymann und der Hainichener Bürgermeister. Thomas Hübner informierte in einem Grußwort anschaulich über die Hintergründe der Reformation. Er schlug nach dem Einpflanzen am Ortsrand noch in der Bockendorfer Ortsmitte einen Zettel mit den 95 Luther-Thesen an der Info-Tafel am Kulturzentrum Johanneshof an. Dort endete mit einem gemütlichen Beisammensein ein rundum gelungener 500. Jahrestag der Reformation in unserer Stadt und ihren Ortsteilen.

Vielen Dank allen Akteuren, die zum Gelingen der Baumpflanzungen beigetragen haben. Neben den beiden Pfarrern Friedrich Scherzer und Thomas Hübner ein großes Dankeschön auch an die Posaunenbläser, Ringo Grombe vom Kulturzentrum Johanneshof in Bockendorf und insbesondere an die beiden Bauhofmitarbeiter Sandro Weiß und Felix Dittrich, welche für die Baumpflanzaktion viele Stunden ihres Feiertags opferten.

Erinnerungstafeln an allen vier Orten sollen auch künftige Generationen daran erinnern, dass am 500. Jahrestag des Thesenanschlags mit vier Baumpflanzungen in Hainichen und seinen Ortsteilen an dieses Ereignis erinnert wurde.

Dieter Greysinger

Verkehr

Zur Zeit keine besonderen Informationen.

Mehr Information
Verkehr

Downloads

Hier finden Sie nützliche Formulare, Jahresrückblicke und Dokumente

Downloadbereich
Download