Hainichen

Weihnachtsansprache

Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger,

nach den großen Festjahren 2015 (300. Geburtstag Christian Fürchtegott Gellert) und 2016 (200. Geburtstag Friedrich Gottlob Keller) war 2017 für unsere Stadt kulturell wieder ein ganz normales Jahr. Allerdings haben wir auch ohne Jubiläum von einem unserer großen Söhne bewiesen, dass wir in der Lage sind, miteinander friedlich und ausgelassen zu feiern. Das Parkfest, das Schützenfest, das Berthelsdorf-Festwochenende, die Dorffeste und weitere Events stellen das eindrucksvoll unter Beweis.

2017 war in Hainichen von regem Baugeschehen geprägt. Viele Millionen Euro wurden im zu Ende gehenden Jahr verbaut und haben dafür gesorgt, dass Hainichen an Attraktivität weiter gewonnen hat. Neben den großen Baumaßnahmen am Witzbach, der August-Bebel-Straße und am Ottendorfer Hang konnten wir in unserer Stadt und den Ortsteilen zahlreiche weitere Bauvorhaben umsetzen.

Nicht zu vergessen die Baustelle „ehemalige Reichsbahnschule“, wo in diesem Jahr über 6 Millionen € verbaut wurden und wo wir mit der LISt seit wenigen Tagen einen neuen Arbeitgeber in unserer Stadt haben. Ich freue mich immer noch sehr, dass es uns gelungen ist, die LISt nach Hainichen zu holen. Auch beim Haus B des ZWA wurde 2016/2017 ein siebenstelliger Betrag investiert.

Mit dem ehemaligen Saatgut verschwindet derzeit eines der unansehnlichsten Anblicke im gesamten Stadtgebiet und bei der Sanierung des Neorokokosaals des Goldenen Löwen haben die Arbeiten für die millionenschwere Investition ebenfalls begonnen.

Kulturelle Höhepunkte 2017 waren neben Krach am Bach, Parkfest und Weihnachtsmarkt der 300. Geburtstag der Privilegierten Schützengilde und das 125jährige Jubiläum der Rassekaninchenzüchter.

Erfreulicherweise blieb unsere Stadt in diesem Jahr bislang von größeren Schadensereignissen, Hochwassern, aber auch von einer Brandserie, wie das 2015 und 2016 der Fall war, verschont. Wollen wir hoffen, dass das bis Jahresende auch im kommenden Jahr so bleibt.

2018 verspricht, ein aktives und wiederum sehr positives Jahr zu werden. Sollte der Stadtrat, wie geplant, am 20.12.2017 den Haushalt für das Jahr 2018 verabschieden, haben wir hoffentlich bald Haushaltsrecht und können mit unseren ambitionierten Vorhaben zeitnah beginnen. Wir haben also allen Grund, als Bewohner von Hainichen positiv in die Zukunft zu blicken.

Ich wünsche Ihnen allen ein frohes Weihnachtsfest, einen guten Rutsch ins neue Jahr und für 2018 persönliches Wohlergehen, Gesundheit und Gottes Segen.

Ihr Bürgermeister

Dieter Greysinger

Verkehr

Verkehrsbeschränkungen zum Parkfest

In der Zeit von Freitag den 20.07.2018 11:00 Uhr bis Sonntag den 22.07.2018 24:00 Uhr ist die Oederaner Straße in Hainichen vom Friedhof bis in Höhe der Hausnummer 35 für den Fahrzeugverkehr voll gesperrt..

Mehr Information
Verkehr

Downloads

Hier finden Sie nützliche Formulare, Jahresrückblicke und Dokumente

Downloadbereich
Download