Hainichen

Verschönerungsarbeiten am Turm der camera obscura

Unsere „alte Dame“ ist doch schon ganz schön in die Jahre gekommen. Seit mehr als 100 Jahren verrichtet die camera obscura ihren Dienst und zaubert bei den Führungen den Besuchern einen Ausdruck der Bewunderung auf das Gesicht. Die Menschen sind begeistert von dieser technischen Meisterleistung früherer Jahrhunderte.

Da der Turm jeden Tag den natürlichen Witterungseinflüssen von Regen, Schnee, Sonne, Wind und Kälte ausgesetzt ist, hat das über die Jahre allerdings auch seine Spuren hinterlassen. Um Unfallgefahren zu beseitigen, war es notwendig, die marode Deckschicht auf dem Außenumgang abzutragen und einen neuen und wasserbeständigen Belag aufzubringen. Nun ist alles wieder neu. Eigentlich sollten 2017 noch Malerarbeiten im Turm stattfinden. Das muss jedoch vorerst zurückgestellt werden, weil Wasser in den Turm eindringt und die Ursache erst gefunden werden muss.

Nutzen Sie die letzten schönen Tage des sonnigen Oktobers und genießen Sie die warmen Sonnenstrahlen und den fantastischen Ausblick von der camera obscura. Die Häuser glitzern und leuchten in der Sonne, dazu das bunte Herbstlaub, eine zauberhafte Stadtansicht.

Die camera obscura hat täglich von 11.00 – 16.00 Uhr geöffnet. Nutzen Sie für einen Besuch die Zeit am späten Vormittag. Da ist die Sicht wesentlich klarer wie am Nachmittag. Die Sonne steht dann einfach schon zu tief und wirft Schatten auf den Projektionstisch. Am 31.10.2017 endet hier die Saison in diesem Jahr.

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an das Führungspersonal, welches die Besucher das ganze Jahr in die Geheimnisse der camera obscura eingeweiht hat.   

Text: Dieter Greysinger

Bildquelle: Fa. Demmelhuber

Verkehr

Zur Zeit keine besonderen Informationen.

Mehr Information
Verkehr

Downloads

Hier finden Sie nützliche Formulare, Jahresrückblicke und Dokumente

Downloadbereich
Download