Hainichen

Neue Bewohner in der Flüchtlingsunterkunft am Ottendorfer Hang 5 begrüßt

Nachdem die regelmäßigen Begrüßungen neu in Hainichen angekommener Schutzsuchender in der Flüchtlingsunterkunft am Ottendorfer Hang 5 durch den Bürgermeister aufgrund der zurückgehenden Zahl an Flüchtlingen in den letzten Monaten nicht mehr stattgefunden haben, gab es am 14.9.2017 auf Anregung von Heimleitung und Sozialbetreuerin wieder einmal einen solchen Termin.

Insgesamt leben derzeit in der Hainichener Flüchtlingsunterkunft 138 Personen aus 23 Nationen. Dies ist die niedrigste Bewohnerzahl in den letzten 24 Monaten. Ca. die Hälfte der dort lebenden Menschen sind zusammen mit ihrer Familie nach Hainichen gekommen. Darüber hinaus sind derzeit 77 Einzelreisende ebenfalls in Hainichen untergebracht (Stand 15.9.2017).

Traditionell bekommen die Kinder einen Plüschhainrich und die Erwachsenen einen Plan des Hainichener Entdeckerpfads auf Deutsch und Englisch. Daneben wird den Menschen das Kultur- und Freizeitangebot in Hainichen nähergebracht und der Wunsch, dass das bislang gute Miteinander in unserer Stadt weiterhin bestehen möge.

Vor einem Vierteljahr waren noch 154 Bewohner im Haus Ottendorfer Hang 5 wohnhaft. Ende des ersten Quartals 148. Die Menschen stammen unter anderem aus Syrien, dem Irak, Palästina, Marokko, der russischen Föderation, Georgien, Armenien, dem Kosovo, Libyen, dem Iran, Venezuela, der Türkei und Eritrea.

Dieter Greysinger

Verkehr

Zur Zeit keine besonderen Informationen.

Mehr Information
Verkehr

Downloads

Hier finden Sie nützliche Formulare, Jahresrückblicke und Dokumente

Downloadbereich
Download