Hainichen

Jahressonderausstellung im Hainichener „Schaufenster Heimatmuseum“ beschäftigt sich mit der Geschichte des Postwesens in unserer Stadt

Zum Internationalen Museumstag am Sonntag, 21. Mai 2017 ist von 10 bis 12.30 Uhr die neue Jahressonderausstellung rund um die Geschichte des Postwesens in Hainichen, unter anderem mit ihrem ersten Postmeister, Franz Ottomar Krause, im Dachgeschoss der Webschule, Albertstraße 1 in Hainichen zu besichtigen. Das „Schaufenster Heimatmuseum“ zeigt verschiedene Exponate zum Postwesen und klärt über fachspezifische Dinge auf.   

Bringen Sie Ihre Briefmarkenalben mit und tauschen Sie sich postalisch angeregt bei einem Kaffee aus, während Kinder ihre Pakete ins Ziel würfeln.

Der Verein Modellbahnfreunde „Bahnhof Hainichen“ lässt auf seiner Modellbahnanlage kleine Postwagen fahren. Es gibt außerdem, zum ersten Mal überhaupt, eine Übersicht über die Hainichener Poststationen, Pläne zum Postgebäude sowie Infos und einige Objekte, die sich auf Postmeister Krause beziehen.

Das abgebildete Gebäudeensemble an der Schautafe „Schaufenster Heimatmuseum“ zeigt unter anderem eine Ansicht vom Neumarkt mit der alten Poststation von Hainichen.

Schauen Sie am Sonntag doch einfach einmal vorbei und informieren Sie sich selbst, wie das Postgeschehen früher so ablief.  Der Eintritt ist frei.

Evelyn Geisler

Sachgebietsleiterin Kultur

Verkehr

Vollsperrung Mittweidaer Straße (Witzbachsammler)

Vollsperrung der Mittweidaer Straße im Bereich zwischen B 169 und Mühlweg in mehreren Abschnitten entsprechend des Baufortschrittes; der Durchgangsverkehr wird großräumig über die B 169 / Frankenberger Straße / E.-Thälmann-Straße / Oederaner Straße umgeleitet;.

Mehr Information
Verkehr

Downloads

Hier finden Sie nützliche Formulare, Jahresrückblicke und Dokumente

Downloadbereich
Download