Hainichen

Hainichen schreibt beim Envia Städtewettbewerb 2018 Geschichte

Bereits zum neunten Mal nahm unsere Stadt während des 2018er Parkfestes am Envia Städtewettbewerb teil. Dabei belegten wir stets vordere bzw. Mittelfeldplätze. Unter die allerersten Teilnahme-Städte kamen wir bislang aber noch nicht. Beste Platzierungen bisher waren Rang 8 im Jahr 2017 und der 9. Platz (2011). In den anderen Jahren lagen unsere Platzierungen im Mittelfeld, zwischen Rang 10 (2009) und Platz 15 (2016). Auch für den Envia- Städtewettbewerb ist es dieses Jahr ein Jubiläum, seit 15 Jahren gibt es bereits das Ereignis.

Doch 2018 schafften insgesamt  rund 130 Radfahrer auf zwei Heimtrainern die Sensation und brachten Hainichen am Ende des Tages auf den 1. Platz. Und das mit einem Vorsprung von fast 13 Kilometern auf den Zweitplatzierten Neuhausen. Als der Moderator kurz vor 18 Uhr zum traditionellen Countdown ansetzte, kannte der Jubel bei Sportlern und Zuschauern auf dem Hof der Agrargenossenschaft Hainichen natürlich keine Grenzen.

Noch bis 3. Oktober tourt der Wettbewerb durch Städte in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Brandenburg. Dann wird sich zeigen, ob Hainichen am Ende immer noch auf dem Siegertreppchen steht. Die Chancen dafür stehen eigentlich sehr gut.

Ohne die Leistungen der anderen Radfahrer abzuwerten, gilt unser ganz besonderer Dank dem Berthold Rad Team, welches am Nachmittag über längere Zeit den Erwachsenen Heimtrainer besetzte und dabei ein sensationelles Tempo vorlegte.

Die Teilnehmer konnten abstimmen, für welchen Zweck das Siegergeld verwendet wird.  Dabei stand die Einrichtung einer Katzenpension für aufgefundene Katzen, die Anschaffung einer Dauerbeschilderung für das Wolfram-Lindner-Gedächtnis-Radrennen sowie die  Eröffnungsfeier des Kunstrasenplatzes zur Auswahl.

Am Ende zeigte sich die Mehrheit der Radsportler als Tierfreunde. Die Katzenpension siegte  mit 58,33 % der abgegebenen Stimmen vor der Umleitungsbeschilderung (30,95 %). Schon aufgrund des großen Engagements des Radsportvereins beim Envia-Städtewettbewerb  – und das über viele Jahre – werden wir sicherlich auch Mittel und Wege finden, die Dauer- Umleitungsbeschilderung anzuschaffen.

Vielen Dank allen Aktiven, die am 22.7. aufs Rad gestiegen sind, ein großer Dank aber auch an die Organisatoren Evelyn Geisler und Jennifer Martens, die dafür sorgten, dass auch das Kinderrad während der gesamten 6 Stunden besetzt war => die Anmeldezahlen vor dem Event hatten den Organisatoren noch die Sorgenfalten auf die Stirn getrieben.  Aber auch ein großes Dankeschön der ENVIA M, welche jedes Jahr in Hainichen mit der Showbühne vorbeischaut und unser Parkfest aufwertet. Namentlich danken möchte ich dem Hainichener Martin „Dittscher“ Dittrich, der von 12 – 18 Uhr jeden Teilnehmer anfeuerte und zu Höchstleistungen motivierte.

Das Preisgeld wird übrigens noch einmal um 400 € aufgestockt. Eine Woche vorm Startschuss zum Envia-Städtewettbewerb hatte man dem Bürgermeister ein E-Bike vorbei gebracht. Er hatte die Aufgabe, damit 100 Kilometer zu fahren. Einem Ansinnen, das er schon nach 3 Tagen geschafft hatte.

Wir werden beobachten, was die noch verbleibenden 14 Städte an Kilometern erradeln und immer mal wieder über den Fortgang des Envia Städtewettbewerbs berichten. Ohne Übertreibung kann man aber schon jetzt konstatieren, dass wir beim Envia Wettbewerb 2018 Geschichte geschrieben haben.

Tolle Bilder gibt es übrigens im Internet unter https://www.xn--stdtewettbewerb-1kb.de/fotos/.

Dieter Greysinger

Bürgermeister

Verkehr

Zur Zeit keine besonderen Informationen.

Mehr Information
Verkehr

Downloads

Hier finden Sie nützliche Formulare, Jahresrückblicke und Dokumente

Downloadbereich
Download