Hainichen

Gute Resonanz auf INSEK

Überraschend großen Zuspruch fand die erste Bürgerinformationsveranstaltung zum Thema „Integriertes Stadtentwicklungskonzept (INSEK) der Stadt Hainichen 2030“, die am 01.03.2018 im Ratssaal des Hainichener Rathaus stattfand. Mehr als 40 Gäste hatten ihr Interesse an dem Projekt mit ihrer Anwesenheit bekundet, darunter auch der Striegistaler Bürgermeister Bernd Wagner und einige seiner Gemeinderäte, da im INSEK auch die Belange der Umlandkommunen betrachtet werden. Nach der Einführung durch Herrn Krätzsch von der Stadtverwaltung Hainichen und einem kurzen Vortrag von Herrn Preiß von der SKE, die das INSEK für die Stadt Hainichen erarbeitet, startete man in die Diskussion, die zu Beginn u.a. durch Stadtrat Thomas Kühn, Hainichens Bürgermeister Dieter Greysinger und Frau Möller vom Klosterbezirk Altzella in Schwung gebracht wurde. Im Verlauf der folgenden anderthalb Stunden gab es immer mehr Wortmeldungen und der Meinungsaustausch (abgerundet durch eine äußerst spannende und treffende Rede von Bernd Wagner) förderte mehr und mehr Schwerpunkte zu Tage, die auf jeden Fall in die Erarbeitung des INSEK einfließen werden. Momentan wird der Vorschlag von Rainer Merkel geprüft, mehrere schwerpunktbezogene Arbeitskreise unter Beteiligung interessierter Bürger ins Leben zu rufen. Als nächste Schritte auf dem Weg zum fertigen INSEK erfolgt in den nächsten Wochen die Festsetzung des Leitbildes sowie der Säulen, die dieses „Dach“ tragen müssen. Die gelungene Veranstaltung wird auf alle Fälle nicht die letzte ihrer Art gewesen sein.

Dieter Greysinger

Bürgermeister

Verkehr

Zur Zeit keine besonderen Informationen.

Mehr Information
Verkehr

Downloads

Hier finden Sie nützliche Formulare, Jahresrückblicke und Dokumente

Downloadbereich
Download