Hainichen

Die Stadt Hainichen ehrt am 3. November ihre Feuerwehrjubilare 2017

Eine schöne Tradition in unserer Stadt ist die alljährliche Ehrung der Feuerwehrjubilare unserer 6 Ortswehren Bockendorf, Cunnersdorf, Eulendorf, Gersdorf/Falkenau, Hainichen und Schlegel.

In diesem Jahr hatten der Bürgermeister und Gemeindewehrleiter Jürgen Detsch insgesamt 16 Jubilare aus allen Ortwehren ins Dorfgemeinschaftshaus nach Schlegel eingeladen. 13 Personen konnten der Einladung folgen und erlebten einen geselligen Abend.

Seit 10 Jahren in der Feuerwehr aktiv sind in diesem Jahr Toni Rinke (FF Hainichen/ Löschmeister), Dennise Lautenschläger (FF Hainichen/Löschmeister), Uwe Richter (FF Eulendorf/Oberfeuerwehrmann) und Frank Bienwald (FF Eulendorf/Oberfeuerwehrmann).

Toni Rinke hat erfolgreich den Lehrgang zum Gruppenführer besucht und ist außerdem mitverantwortlich für die Jugendfeuerwehr. Seine ersten Jahre „Feuerwehrleben“ verbrachte er in Gersdorf. Nach dem Umzug wechselte er zur Freiwilligen Feuerwehr Hainichen.

Dennise Lautenschläger ist neben ihrer Tätigkeit bei der Feuerwehr auch Mitglied im Hainichener Stadtrat, wo sie bereits in ihrer zweiten Wahlperiode im Stadtparlament sitzt.

Frank Bienwald, der aufgrund seiner Körperlänge scherzhaft „Die Drehleiter“ genannt wird, hat sich unter anderem beim Bau des Gerätehauses in Eulendorf vor 10 Jahren sehr verdient gemacht.

Uwe Richter trat gleich nach seinem Umzug nach Eulendorf in die dortige Feuerwehr ein und ist ein sehr zuverlässiger Feuerwehrkamerad.

Die Laudatios der Wehrleiter Sandro Weiß (Hainichen) und Helmar Glöckner (Eulendorf) hatten die Verdienste der drei Kameraden und der Kameradin Dennise Lautenschläger zum Inhalt.

Die beiden Kürschner-Brüder Jens und Ralf sind seit 20 Jahren in der Freiwilligen Feuerwehr Cunnersdorf aktiv. Jens Kürschner ist zudem stellvertretender Wehrleiter und hat den Dienstgrad des Brandmeisters. Er besuchte unter anderem erfolgreich den Lehrgang zum Zugführer. Ralf Kürschner ist Hauptfeuerwehrmann. Er besuchte erfolgreich unter anderem Lehrgänge zum Maschinisten und Truppführer. In Cunnersdorf ist er zudem Gerätewart bei der dortigen Feuerwehr. Die Laudatio hielt Cunnersdorfs Ortswehrleiter Ronald Winkler.

Ein Vierteljahrhundert bei der Feuerwehr dabei sind Bärbel Nitsche (FF Cunnersdorf), sowie die drei Bockendorfer Kameraden Danilo Richter, Jörg Pöpel und Carlo König. Alle 4 Jubilare haben den Dienstgrad des Hauptfeuerwehrmanns/der Hauptfeuerwehrfrau.

Bärbel Nitsche ist seit 8 Jahren bei der Cunnersdorfer Feuerwehr, vorher war sie in Steudten, einem Ortsteil der Gemeinde Seelitz bei den dortigen Floriansjüngern.

Danilo Richter ist seit vielen Jahren Ortsvorsteher in Bockendorf, er besuchte unter anderem einen Lehrgang zum Atemschutzgeräteträger.

Jörg Pöpel ist Maschinist, viele Jahre war er Gerätewart.

Carlo König war lange Zeit Kassier bei der Bockendorfer Wehr, er organisiert zudem die jährlichen Ausfahrten in reizvolle Orte unserer Region. Für den an diesem Abend verhinderten Bockendorfer Wehrleiter Andy Dramert hielt Jürgen Detsch die Laudatios.

Seit 40 Jahren im Feuerwehrdienst aktiv ist Wilfried Schirmer (FF Schlegel). Auch wenn er bereits seinen 60. Geburtstag hinter sich hat, hoffen die Schlegeler Kameraden sehr, dass er noch viele Jahre im aktiven Feuerwehrdienst bleibt. Er ist sehr aktiv in der Schlegeler Feuerwehr, unter anderem als stellvertretender Wehrleiter. Lehrgänge, die er besuchte, waren unter anderem die zum Gruppenführer, Maschinisten und Drehleitermaschinisten. Wehrleiter Steffen Heerklotz war der lobenden Worte für seinen Stellvertreter voll.

Von den Kameraden, welche seit einem halben Jahrhundert bei der Freiwilligen Feuerwehr aktiv sind war am 3.11.2017 Frank Auerbach (FF Hainichen) anwesend. Bis zu seinem Übertritt in die Alters- und Ehrenabteilung vor 16 Jahren hatte er den Rang des Brandmeisters.  

60 Jahre bei der Feuerwehr ist der Eulendorfer Walter Köhler. Bis zum Eintritt in die Alters- und Ehrenabteilung vor 18 Jahren war er Hauptlöschmeister. 1957 trat er in die damals noch eigenständige Freiwillige Feuerwehr Berthelsdorf ein, die später mit der Hainichener Wehr fusionierte.

Nach dem offiziellen Teil der Ehrungen folgte ein gemütlicher Abend bei Speis und Trank. Vielen Dank an die Feuerwehr Schlegel, die ein guter Gastgeber an diesem Abend war.

Dieter Greysinger

 

 

Verkehr

Zur Zeit keine besonderen Informationen.

Mehr Information
Verkehr

Downloads

Hier finden Sie nützliche Formulare, Jahresrückblicke und Dokumente

Downloadbereich
Download