Hainichen

Diamantene Hochzeit von Christine und Manfred Dittrich aus der Gartenstadt

Die Tatsache, dass zu einem Ehejubiläum gleich zwei Hainichener Bürgermeister gemeinsam erscheinen, gab es in den letzten Jahren in unserer Stadt noch nie. Doch bei Christine und Manfred Dittrich gehörte sowohl der Hainichener Bürgermeister Dieter Greysinger als auch sein erster Stellvertreter, Jan Held, am Vormittag des 24. August 2017 zu den Gratulanten.

Vor 60 Jahren, am 24. August 1957, gaben sich die beiden im brandenburgischen Städtchen Storkow an einem herrlichen Spätsommertag das Ja-Wort. Sie verbanden die Hochzeit gleich mit einem (Flitterwochen-) Urlaub im landschaftlich reizvollen Seengebiet rund um Königs-Wusterhausen in der Mark Brandenburg.

Dabei sind sowohl Christine als auch Manfred Dittrich waschechte Hainichener. Manfred Dittrich hat sein ganzes Leben in der Gartenstadt gelebt, seine Frau wurde im Elternhaus auf der Albertstraße, am sogenannten Hedrichsberg, groß.

Kennen- und lieben gelernt haben sich die beiden in den 50er Jahren des vergangenen Jahrhunderts beim Tanz im Hainichener Rathauskeller. Manfred Dittrich absolvierte seine Lehre in der Hainichener Molkerei, musste dann aber gesundheitsbedingt die Arbeitsstelle in der Milchproduktion mit dem Schreibtischstuhl beim Rat des Kreises tauschen. Christine Dittrich arbeitete viele Jahre als Erzieherin, wo sie sowohl in der Kindertagesstätte auf der Bahnhofstraße als auch am Frankenberger Dammplatz und in der Hortaußenstelle der Lernförderschule im damaligen „Deutschen Krug“ tätig war.

Ein Jahr nach der Hochzeit wurde Tochter Sabine geboren. Einige Zeit später mit Tochter Ute Kind Nummer zwei. Drei Enkel gehören heute ebenfalls zu den Nachkommen des Jubelpaars. Zwei davon gehören zu den bekanntesten Einwohnern der Stadt überhaupt.

Enkel Jan Held leitete lange Zeit den Jugendclub Berthelsdorf, gilt als der Erfinder von „Krach am Bach“ und ist zudem seit vielen Jahren 1. stellvertretender Bürgermeister in Hainichen (daher kamen auch zwei Bürgermeister als Gratulanten).  Martin „Dittscher“ Dittrich erfreut sich als langjähriger Torwart und Sportfunktionär beim Hainichener Fußballverein Blau-Gelb ebenfalls in ganz Hainichen großer Beliebt- und Bekanntheit.

Regelmäßig war Manfred Dittrich bei den Heimspielen des Hainichener Fußballvereins zu Gast und drückte natürlich dabei seinem Martin ganz besonders die Daumen. Heute verfolgt er die Fußballspiele lieber vor dem Fernseher im eigenen Wohnzimmer, ist aber nach wie vor am Alltagsgeschehen und dem Geschehen um das runde Leder interessiert.

Zwischenzeitlich gibt es auch vier Urenkel, mit allen Nachkommen pflegen Christine und Manfred Dittrich ein enges und gutes Miteinander Wir wünschen den Jubilaren viele weitere gemeinsame Jahre und vor allem viel Gesundheit. Herzlichen Glückwunsch zur Diamantenen Hochzeit!

Dieter Greysinger

Verkehr

Zur Zeit keine besonderen Informationen.

Mehr Information
Verkehr

Downloads

Hier finden Sie nützliche Formulare, Jahresrückblicke und Dokumente

Downloadbereich
Download