Hainichen

90. Geburtstag von Wera Riedel aus Hainichen am 4. Dezember 2017

Wera Riedel gehört mit ihrem Ehemann Wilfried wohl zu den bekanntesten Einwohnern unserer Stadt überhaupt.  Der Bekanntheitsgrad der älteren Dame stammt insbesondere aus der Tatsache heraus, dass sowohl Wera Riedel, als auch ihr Mann, viele Jahre als Lehrer tätig waren. Ein beträchtlicher Teil der Bewohner unserer Stadt sind bei Wera bzw. Wilfried Riedel in den Unterricht gegangen. Täglich gehen beide in der Stadt spazieren und auch zum Parkfest, Pyramidenanschub und bei weiteren gesellschaftlichen Ereignissen sind die beiden regelmäßig zu sehen.

Eigentlich ist es fast gar nicht zu glauben, dass Wera Riedel am 4.Dezember 2017 bereits 90 Jahre alt wurde. Trotz des biblischen Alters ist Frau Riedel körperlich und geistig nach wie vor sehr rege und auch am Alltagsgeschehen interessiert.

Seit rund 60 Jahren bewohnen die beiden ihre Wohnung und sind in Hainichen nach wie vor sehr hoch angesehen. Gern erinnern sich sogar Personen, welche selber schon jenseits der 70 Lebensjahre sind, an die Unterrichtsstunden bei Wera und Wilfried Riedel.

Wera Riedel wurde in Breslau, der damaligen Hauptstadt Schlesiens im Jahr 1927 geboren. Mit 17 Jahren war sie gezwungen, gemeinsam mit den Eltern, die Heimat zu verlassen und in Sachsen Fuß zu fassen. Über Schönheide kam sie in unsere Gegend, wo sie zunächst mit der Familie in Mobendorf wohnte.

Wera Riedel war viele Jahre als Lehrerin an der Eduard-Feldner-Grundschule und später an der Förderschule auf der Georgenstraße aktiv. Einer ihrer ersten Schüler als Lehrerin war übrigens der spätere langjährige Bürgermeister von Rossau und auch stv. Bürgermeister von Hainichen, Horst Glöß. „Bubi Horst“ zählte am 4. Dezember ebenso zu den Gratulanten wie Familienangehöre, Freunde, Bekannte und Nachbarn. Von Seiten der Stadt überbrachte der Bürgermeister die Glückwünsche.

Die weiteste Anreise zum 90. Geburtstag hatte übrigens einer ihrer drei Enkelkinder. Dieser wohnt seit mehreren Jahren in der Hauptstadt von Neuseeland, in Wellington. Da dieser schöne Flecken Erde von Deutschland aus gesehen genau auf der anderen Seite der Erdkugel liegt, war die Anreise zum 90.Geburtstag der Oma von Wellington die theoretisch weitestmögliche Anreise überhaupt. Zu den Nachkommen der fitten Jubilarin zählen eine Tochter (samt Schwiegersohn) und drei Enkel.

Zeitlebens reiste Familie Riedel gerne durch die Welt. Nachdem Wilfried Riedel unter anderem Geographie unterrichtete, ist das Interesse, anderen Gegenden der Welt zu erkunden, der Familie schon berufsbedingt vorhanden. Die (vorerst) letzte internationale Reise führte Familie Riedel  im April diesen Jahres in die alte Heimat von Wera Riedel nach Breslau, dem heutigen Wroczlaw.

Wir gratulieren Frau Riedel auch an dieser Stelle noch einmal ganz herzlich zu ihrem 90. Geburtstag und wünschen ihr viele weitere Lebensjahre, gemeinsam mit ihrem Ehemann und Nachkommen.

Auf dem Bild zu sehen ist Wera Riedel eingerahmt von ihrem Enkel aus Neuseeland und einem ihrer ersten Schüler, dem zwischenzeitlich selber bereits 76jährigen Horst Glöß.

Dieter Greysinger 

Verkehr

Zur Zeit keine besonderen Informationen.

Mehr Information
Verkehr

Downloads

Hier finden Sie nützliche Formulare, Jahresrückblicke und Dokumente

Downloadbereich
Download